Ihr Warenkorb
keine Produkte

Wildvogelhilfe

  Wildvogel gefunden? Was muss ich tun...

Welcher Vogel braucht überhaupt Hilfe?


Es ist es zwingend erforderlich vor der Fütterung heraus zu finden, welche Vogelart man genau bei
sich zur Pflege hat. Grundsätzlich werden alle Singvogelküken artgerecht mit Insekten aufgezogen,
außer 'reine Körnerfresser' wie zum Beispiel Girlitz, Stieglitz/Distelfink, Hänfling und Grünfink.
Zur Bestimmung der Küken ab dem ersten Tag, kann man auf
www.wildvogelhilfe.org Bilder
vergleichen oder in der Facebook-Gruppe
„Wildvogelhilfe-Notfälle“ das Küken bestimmen lassen.

WICHTIG:
Alle unsere hochwertigen Insekten werden frischtot an die Küken verfüttert, d.h. die Insekten
einfrieren. Bei Heimchen, Grillen, Heuschrecken etc, werden zusätzlich die hinteren Sprungbeine
entfernt (gefroren in eine Box geben und kräftig schütteln, dann fallen sie von alleine ab). Zur
Fütterung werden die Insekten portionsweise mit heißen Wasser übergossen. Dann auftauen, auf
einem Küchentuch abkühlen lassen und rein damit ins Küken. Die zusätzliche Gabe von Wasser ist
nicht erforderlich. Die Flüssigkeit aus unseren Insekten reicht völlig aus.


Ernährung:
Täglich ein Heimchenkopf in Korvimin ZVT tupfen und mit verfüttern.

Mauersegler und Schwalben sind die empfindlichsten Insektenfresser und dürfen ausschließlich:
Heimchen, Grillen, Heuschrecken, Wachsomottenlarven, Fliegen, Soldatenfliegenlarven,
Rosenkäferlarven bekommen.

Körnerfresser (dicker, kompakter Schnabel) wie Spatz, Buchfink, Kernbeißer, Dompfaff/Gimpel,
Ammer und Zeisigarten und
Insektenfresser (langer dünner Schnabel) wie Meise, Rotschwanz, Bachstelze, Rotkehlchen,
Grasmückenarten, Schnäpperarten, Neuntöter usw. dürfen
Heimchen, Fliegen, Blattläuse, Grillen, Heuschrecken, Buffalos, Drosophilas, Wachsomottenlarven,
Soldatenfliegenlarven, Rosenkäferlarven bekommen.

Girlitz, Stieglitz/Distelfink, Hänfling und Grünfink dürfen KEINE Insekten
bekommen! (
Nutribird A21)

Drosselvögel wie Amsel, Wacholderdrossel etc. und Stare
unbefiederte Nestlinge bekommen:
Heimchen, Fliegen, Blattläuse, Grillen, Heuschrecken, Buffalos,
Drosophilas, Pinkies (mind. 4
Minuten abkochen), Wachsomottenlarven, Soldatenfliegenlarven, Rosenkäferlarven.
befiederte Nestlinge bekommen:
zusätzlich Zophobas, frisch gehäutete
Mehlwürmer, kleine Stücke Obst und Beeren.

Rabenvögel
unbefiederte Nestlinge bekommen:
Heimchen, Steppengrillen,
Buffalos, Pinkies (mind. 4 Minuten abkochen), Zophobas,
Soldatenfliegenlarven,
Wachsmottenlarven, Rosenkäferlarven, Teboraupen
befiederte Nestlinge bekommen:
zusätzlich in kleinen Mengen anfangen:
Hühnerherzen, Babymäuse, rohe Wachteleier, Rührei ohne Öl und Gewürze, Heimisches Obst und
Beeren, Nüsse.


Alle Vögel müssen ihre Insekten vor der Auswilderung, selbständig jagen und erbeuten können
(Pinkies niemals lebend anbieten) und die Vögel müssen mindestens drei mal gebadet haben.

Besondere Arten:
Schwalben 'müssen' Fliegen im Flug fangen können und bei Mauerseglern bitte an
www.mauersegler.com wenden. Diese Flugakrobaten sind sehr empfindliche Geschöpfe und
benötigen eine Fachpflegestelle, die sich mit der Betreuung und dem Freilassen von Mauerseglern
genaustens auskennt.


Quelle: Alle Infos aus der Facebook-Gruppe „Wildvogelhilfe-Notfälle“